Das InfoTip Kompendium

Ein kostenloser Service der InfoTip Service GmbH

Domain Name

Ein Domain Name (Domänenname) ist eine Zeichenkette, die einen Bereich administrativer Autonomität, Autorität oder Kontrolle über das Internet kennzeichnet. Die Struktur von Domain Names folgt den Regeln des DNS (Domain Name System).
Im Allgemeinen repräsentiert der Domain Name eine Internet-Protokoll-Recource wie ein mit dem Internet verbundenen Computer, einen Server, der eine Web-Site hostet, eine Web-Site selbst oder irgendein Dienst, der über das Internet kommuniziert.

Abb.01: Die Level von Domain Names
Abb.01: Die Level von Domain Names

Domain Names sind als untergeordnete Ebenen (Level) der namenlosen DNS-Root-Domain organisiert. Die erste Ebene unter der Root-Domain sind die Top-Level Domains (TLDs), in denen die allgemeinen Domänen (Generic TLDs, gTLDs) COM, NET und ORG und die Country-Code Top-Level Domains (ccTLD, Länderdomänen) DE, AT, BE usw. befinden. Die Top-Level-Domains werden von der ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) bzw. deren Unterorganisationen verwaltet.
Unterhalb der TLDs befinden sich in der DNS-Hierarchie die Second-Level- und Third-Level Domain Names, die üblicherweise von der ICANN akkreditierte Domain Name Registraren verwaltet werden. Die zentrale Registrierungsstelle ("Registry") für die DE-Domäne ist die DENIC (Deutsches Network Information Center), eine Nonprofit-Genossenschaft mit Sitz in Frankfurt/Main.
 
Der Aufbau von Domain Names
Ein Domain Name besteht aus mindestens drei Teilen, die als Labels bezeichnet werden. Die Labels sind, mit Punkten als Separatoren, aneinandergereiht: z.B. www.infotip.de

  • Das am weitesten rechts stehende Label bezeichnet die Top Level Domain, zu der der Domain Name gehört. Im Beispiel ist das de für die Länderdomäne Deutschland.
  • Die Hierarchie der Domänen nimmt von rechts nach links ab. Jedes links stehende Label spezifiziert eine Subdomain (Unterdomäne) der rechts dazu stehenden Domäne. In unserem Beispiel kennzeichnet das Label infotip den Knoten infotip.de als Unterdomäne der Domäne de und www.infotip.de als eine Unterdomäne von infotip.de
    Zwischen dem 2nd Level- oder 3rd Level Domain Name und dem Hostname können sich eine oder mehrere weitere Subdomains befinden.
Abb.02: Struktur von Domain Names
Abb.02: Struktur von Domain Names
  • Domain Names dürfen bis zu 127 Labels enthalten, jedes Label kann 1 bis 63 Bytes umfassen. Ein vollständiger Domain Name darf allerdings nicht länger als 253 Zeichen sein.
  • Host Names (Hostnamen) sind Domain Names, denen zumindest eine IP-Adresse zugeordnet werden kann. Im Falle unseres Beispiels können www.infotip.de oder infotip.com Hostnamen sein, während com kein Hostname ist. Den Länderdomänen können allerdings IP-Adressen zugewiesen sein.
    Die Hostnamen unterliegen in der Regel Beschränkungen in der Verwendung von Zeichen (z.B. Umlaute). Ein gültiger Hostname ist auch immer ein gültiger Domain Name, während ein gültiger Domain Name nicht unbedingt ein gültiger Hostname sein muss.

Eine aktuelle Liste der Top-Level Domains kann hier bei der IANA herunter heruntergeladen werden.