Das InfoTip Kompendium

Ein kostenloser Service der InfoTip Service GmbH

Zum Anfang der
Seite scrollen

SCHALTNETZTEILE

Allgemeines

Steigende Energiekosten, steigendes Umweltbewusstsein und das Wissen um die Begrenztheit der Energieresourcen bewegte die EU Anfang der 90er zur Schaffung von Normen und Richtlinien, die die Energieverschwendung bei Geräten der Unterhaltungselektronik eingrenzen soll. Diese Normen umfassen u.a. die maximale Standby-Leistung der Geräte, die Grenzwerte des Oberwellengehaltes des Netzstromes und die zulässige Verlustleistung der Netzteile in fünf Leistungsstufen. Diese Regularien, seinerzeit von der Industrie nicht gerade begeistert aufgenommen, hatten aber Vorbildcharakter und sind mittlerweile von vielen außereuropäischen Ländern übernommen worden.
Ausgehend vom klassischen Sperrwandler, so wie er in den 80er und 90er Jahren in der Unterhaltungselektronik eingesetzt wurde, sollen in dieser Berichtsreihe die neuen Netzteilkonzepte beschrieben werden. Hierbei werden natürlich auch die geänderten Anforderungen an die Netzteile durch die Einführung der Flachbildschirmtechnik mit berücksichtigt.

Die leistungsfähigsten Sperrwandlernetzteile in der Consumer-Elektronik wurden sicherlich in TV-Geräten und -Projektoren eingesetzt. In der Blütezeit der TV-Technik auf der Basis von Bildröhren als Anzeige lag die Leistungsaufnahme der Geräte, abhängig von der Bildröhrengröße und sonstigen Ausstattungen, zwischen ca. 50W und 250W. Sekundärseitig mussten mindestens drei Betriebsspannungsschienen aus dem Netzteil gespeist werden:

  • Die Systemspannung versorgt die Ablenkstufen, liefert den Strahlstrom für die Bildröhre und versorgt oft auch noch Kleinleistungsstufen. Die benötigte Spannung liegt zwischen 90V und 140V, der Leistungsbedarf bei 20-40W für die Ablenkstufen plus ca. 20-40W für das Bildrohr.
  • Die Audiobetriebsspannung (12-40V, oft symmetrische Betriebsspannungen) versorgt die Audioendstufen, die bei Spitzenmodellen durchaus 50-60W an die Lautsprecher liefern müssen.
  • Niederspannungsschienen (5V, 12V ...) für die Signalstufen. Je nach Ausstattung des Gerätes mit Extras wie Satelliten- oder DVB-T-Empfängern können auch hier durchaus 25W an Leistung erforderlich sein.

Anforderungen

Netzteile für TV-Geräte unterliegen speziellen Anforderungen:

  • Die Schaltung muss kostengünstig mit möglichst wenig Komponenten und Abgleichaufwand realisiert werden können.
  • Primär- und Sekundärseite müssen galvanisch voneinander getrennt sein.
  • Die Arbeitsfrequenz muss außerhalb des Hörbereiches liegen.
  • Es darf nur minimal Störstrahlung generiert werden, da sonst in den Signalwegen des Gerätes aufwendige Abschirmungen und Filterstufen notwendig werden.
  • Das Netzteil soll primärseitig geregelt werden. Da die Ablenkstufen am empfindlichsten auf Regelfehler reagieren (nämlich mit Geometriefehlern im Bild) muss die Systemspannung als Regelgröße genommen werden. Die Audioversorgungsspannung und der Strahlstrom müssen stark von dieser entkoppelt werden.
  • Das Netzteil muss entweder einen speziellen Niederlastmodus für den Standby-Betrieb des Gerätes haben oder es muss ein Standby-Netzteil als separate Schaltung implementiert werden.
Rechtshinweis

Sofern auf dieser Seite markenrechtlich geschützte Begriffe, geschützte (Wort- und/oder Bild-) Marken oder geschützte Produktnamen genannt werden, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Nennung dieser Marken, Namen und Begriffe hier ausschließlich der redaktionellen Beschreibung bzw. der Identifikation der genannten Produkte und/oder Hersteller bzw. der beschriebenen Technologien dienen.

Alle Rechte an den in diesem Kompendium erwähnten geschützten Marken- und/oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber und werden hiermit ausdrücklich anerkannt. Alle in unseren Artikeln genannten und ggfs. durch Dritte geschützte Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts sowie den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

Die Nennung von Produktnamen, Produkten und/oder der jeweiligen Produkthersteller dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Werbung dar. InfoTip übernimmt hinsichtlich der Auswahl, Leistung oder Verwendbarkeit dieser Produkte keine Gewähr.

Sollten dennoch wider unserer Absicht Rechte Dritter verletzt werden, so bitten wir um eine Benachrichtigung ohne Kostennote.