Das InfoTip Kompendium

Ein kostenloser Service der InfoTip Service GmbH

Zum Anfang der
Seite scrollen

GNSS - Globale Navigations-satellitensysteme

Inhaltsverzeichnis

3. Die globalen Satellitensysteme

3.6 IRNSS (NAVIC)
      (Indian Regional Navigation Satellite System)

3.6.1 Allgemeines

Abb. 3.6.1: Logo ISRO
Abb. 3.6.1: Logo ISRO [1]

Die indische Raumfahrtbehörde ISRO (Indian Space Research Organisation) betreibt ein ehrgeiziges, weitgehend unabhängiges Programm für satellitengesteuerte Navigationssysteme. Das Programm gliedert sich in zwei Teile, dem IRNSS als Navigationssystem und GAGAN, einem satellitengestütztem Erweiterungssystem (SBAS = Satellite Based Augmentation System).

IRNSS wurde so ausgelegt, dass die gesamte indische Landmasse plus ca. 1500 km der umgebenden Nachbarländer im primären Footprint des Systems liegen. IRNSS liefert zwei Dienste: einen öffentlichen Standard Positioning Service (SPS) und einen verschlüsselten Restricted Service (RS) für autorisierte Nutzer. Die Genauigkeit soll unter 20m liegen.
 

Mit der Vervollständigung des Systems auf sieben operationellen Satelliten wurde IRNSS im April 2016 in NAVIC (Navigation with Indian Constellation) umbenannt.

3.6.2 Weltraumsegment

Alle Satelliten werden in Indien gebaut und mit der indischen Trägerrakete PSLV (Polar Satellite Launch Vehicle) vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan Space Centre auf Sriharikota gestartet.

Das IRNSS-Raumsegment besteht aus sieben nahezu baugleichen Satelliten:

  • 3 Satelliten in geostationären Orbit (GEO)
  • 4 Satelliten in geosynchronenen Orbits (IGSO) mit 29°/ 30,5° Inklination zur Äquatorebene
Abb. 3.6.2: IRNSS-1 Satellit
Abb. 3.6.2: IRNSS-1 Satellit [2]

Alle Satelliten sind zu jeder Zeit über Indien sichtbar. Jeder Satellit trägt zwei Nutzlasten. Die Navigationsnutzlast strahlt die von einer Rubidium-Atomuhr generierten Navigationssignale im L5-Band (1176,45 MHz) und im S-Band (2492,028 MHz) ab.
Die zweite Nutzlast ist ein C-Band-Transponder zur Entfernungsmessung. Als zusätzliches System zur Entfernungsmessung mittels LASER sind Retroreflektoren auf der Antennenplattform angebracht. Die Ergebnisse der Entfernungsmessungen gehen in die Kalibrierung der Satellitenbahnen ein.

Jeder Satellit hat ein Startgewicht von ca. 1425 kg, wovon ca. 822 kg Treibstoff für den Apogäumsmotor und die Lagekorrekturdüsen sind. Die beiden Solar-Panels liefern 1660 W um eine 90 A/h Lithium-Ionen-Batterie zu laden. Die Lebenserwartung der Satelliten beträgt ca. 10 Jahre.

Der erste der sieben Satelliten, IRNSS-1A, wurde am 1. Juli 2013 in einen geosynchronen Orbit gebracht. Weitere Starts erfolgten im April und Oktober 2014 und im März 2015 (Stand April 2015). Der siebte und letzte Satellit (IRNSS-1G) wurde im April 2016 erfolgreich gestartet und in Betrieb genommen. Mit der Vervollständigung des Systems wurde IRNSS in NAVIC umbenannt.

 

3.6.3 Bodensegment

Das IRNSS-Bodensegment besteht z.Zt. aus dem ISRO Navigation Centre (INC) in Byalalu, zwölf Entfernungs- und Integritätsmessstationen (IRIMSs), einem Netzwerk-Timing-Center (IRNWT), dem ISRO Navigationscenter (INC) und dem Flugkontrollzentrum (SCF). Mit dem Start von weiteren Satelliten sind drei zusätzliche IRIMSs und jeweils eine IRNWT, INC und SCF geplant. Alle Standorte befinden sich auf indischem Hoheitsgebiet.

 

3.6.4 GAGAN (GPS Aided GEO Augmented Navigation)

Abb. 3.60: GSAT-8
Abb. 3.60: GSAT-8

GAGAN ist ein auf GPS beruhendes Erweiterungssystem, das in Zusammarbeit mit der Indischen Luftfahrtbehörde AAI (Airport Authority of India) eingeführt wurde. Das Ziel war es, einen satellitengestützten Navigationsdienst mit der für den zivilen Luftverkehr geforderten Genauigkeit und Zuverlässigkeit für eine bessere Flugleitung im indischen Luftraum zu installieren. GAGAN ist vollständig interoperabel zu anderen SBAS-Systemen wie WAAS oder EGNOS. GAGANs Signalisierung (Signal-In-Space) ist über zwei geostationäre Kommunikationssatelliten, GSAT-8 und GSAT-10, seit 2011 verfügbar.

REFERENZEN

Abbildungen

[1] Abb. 3.6.1: "Logo ISRO"  Lizenz: By Indian Space Research Organisation [Public domain], via Wikimedia Commons
Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AIndian_Space_Research_Organisation_Logo.svg

[2] Abb. 3.6.2: "IRNSS-1 Satellit" © Indian Space Research Organisation Quelle: http://www.isro.gov.in/spacecraft

[3] Abb. 3.6.3: "GSAT-8"  © Indian Space Research Organisation Quelle: http://www.isro.gov.in/Spacecraft/gsat-8

Weblinks

1. Homepage der indischen Raumfahrtorganisation ISRO (Indian Space Research Organisation)

2. ISRO Website für Satelliten-Navigation

 

Zuletzt geändert am 14.11.2016

Rechtshinweis

Sofern auf dieser Seite markenrechtlich geschützte Begriffe, geschützte (Wort- und/oder Bild-) Marken oder geschützte Produktnamen genannt werden, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Nennung dieser Marken, Namen und Begriffe hier ausschließlich der redaktionellen Beschreibung bzw. der Identifikation der genannten Produkte und/oder Hersteller bzw. der beschriebenen Technologien dienen.

Alle Rechte an den in diesem Kompendium erwähnten geschützten Marken- und/oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber und werden hiermit ausdrücklich anerkannt. Alle in unseren Artikeln genannten und ggfs. durch Dritte geschützte Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts sowie den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

Die Nennung von Produktnamen, Produkten und/oder der jeweiligen Produkthersteller dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Werbung dar. InfoTip übernimmt hinsichtlich der Auswahl, Leistung oder Verwendbarkeit dieser Produkte keine Gewähr.

Sollten dennoch wider unserer Absicht Rechte Dritter verletzt werden, so bitten wir um eine Benachrichtigung ohne Kostennote.